Lange als unwichtiges Füllmaterial vernachlässigt, rückt das Bindegewebe immer mehr in den Fokus der Forschung. Mittlerweile weiß man, dass Faszien ein eigenständiges Sinnesorgan sind. Jeder Muskel, jedes Organ, jedes Gefäß, jeder Nerv ist von einer Faszie umgeben.

Faszien nehmen Druck, Zug, Verschiebungen, Bewegungen, statische Kräfte und vieles mehr wahr. Sie können adaptieren und sich an Belastungen anpassen.

Ein gesunder Zustand des Fasziensystems ist somit die Grundlage einwandfreier Wahrnehmung, Koordination und physiologischer Mobilität sowie eines anpassungs- und regulationsfähigen Organismus.

 

In unserem Körper finden wir verschiedene Fasziale Systeme:

- somatisches System: Bewegungsapparat

- viszerales System: Verdauung, Herz-Kreislaufsystem, Atmung

- neurogenes System: zentrales und peripheres Nervensystem

 

Da sämtliche Systeme untereinander in Verbindung stehen und sich untereinander austauschen, können Beschwerden nunmehr nicht isoliert betrachtet werden. Dies macht die Faszientherapie zu dem was sie ist, nämlich einer ganzheitlichen Therapie, die den Menschen in seiner Gesamtheit sieht.

 

Was kann behandelt werden?

 

Die Faszientherapie ist bei zahlreichen Beschwerden indiziert, hier eine kleine Auswahl:

 

- akute und chronische Beschwerden des Bewegungsapparates: zB. Tennisarm, Cervicalsyndrom, Mausarm

- Bewegungseinschränkungen

- Kompressionssyndrome: Karpaltunnelsyndrom, Tarsaltunnelsyndrom

- Verbesserung der Koordination und Propriozeption

- Sensibilitätsstörungen, Parästhesien (Kribbeln oder Einschlafen von Extremitäten, Taubheitsgefühl etc.)

- motorische Fehlsteuerungen

- allgemein: Kopfschmerz, innere Unruhe

- Verdauungsbeschwerden, rezidivierende Harnwegsinfekte uvm.

 

Aktuell liegt mein Schwerpunkt in der Behandlung des Bewegungsapparates sowie neurogener Beschwerden.

 

Wichtig!

Da es auch einige Beschwerden/Krankheitsbilder gibt, bei denen nicht therapiert werden darf, bitte ich, dies in einem Telefonat vorab mit mir zu besprechen. Weiters ist die ärztliche Abklärung Ihrer Beschwerden erforderlich, bitte bringen Sie zu Ihrem ersten Termin eine ärztliche Überweisung mit.

 

Ablauf einer Faszientherapie:

- Anamnesegespräch

- manuelle Befunderhebung

- Auswahl eines faszialen Systems

- Behandlung des gewählten Systems

 

Bei jedem Termin wird gleich vorgegangen, bitte planen Sie pro Sitzung einen Zeitaufwand von ca. 60 Minuten ein.

Die Kosten pro Termin liegen bei € 85,-